Anna Traub – mezzosopraan

Deel dit bericht:

Anna Traub staat bekend om haar diepe en donkere mezzosopraan sound gecombineerd met razende coloraturen, en vaak geprezen voor de interpretaties van de karakters die ze portretteert.
Vorig seizoen (2013) zong ze de titelrol in Bizet’s “Carmen” (Regie Floris Visser, dirigent Daan Admiraal) en Kate Julian in Britten’s “Owen Wingrave” (met het Nieuw Ensemble onder leiding van Ed Spanjaard en de regie van Floris Visser). Voor haar interpretatie van Carmen werd ze verwelkomd met groot succes: “Anna Traub als Carmen is veel sierlijker dan alleen een fabrieksmeisje. Traub, die vaak verschijnt in Nederland speelt de rol met diepte en een intrigerende subtiliteit … “Operamagazine loofde haar Carmen als volgt:”. Een stem uit duizenden, nu klaar voor de grotere werken ”

 

Anna Traub ist im schweizerischen Basel geboren und aufgewachsen.
Bereits mit Vier Jahren begann sie mit Klavierunterricht und schnupperte Theaterluft als Komparsin am Theater Basel, wo sie mit fünfzehn Jahren Mitglied des Extrachores wurde. In verschiedenen Jugendchören, wie ua der Mädchenkantorei Basel, machte sie erste Erfahrungen als Solistin, acht Jahre lang Schülerin an der Ballettschule des Theaters und in verschiedenen Kinder-und Jugendfilmen in der Schweiz zu sehen.
Nach ihrem Abitur, begann sie 2002 das Studium der Gesangspädagogik an der Musikhochschule Luzern bei prof. Barbara Locher, welches sie 2006 mit Auszeichnung abschloss und dazu den Förderpreis der Maria und Walter Strebi-Erni Stiftung für besonders vielversprechende Absolventen erhielt.

In den Niederlanden setzte sie ihr Gesangsstudium erst bei prof. Valerie Guillorit und später bei Prof Pierre Mak ben Conservatorium van Amsterdam fort und wird derzeit von Gemma Visser (NL) und Ira Siff (USA) gecoacht.
Anna Traub wird viel sowohl gepriesen für ihre einzigartigen Stimme, welche sich im tiefgehenden Klang Ihres dunklen Mezzo-Sopranes, kombiniert mit der Kraft von Rasender und leicht Koloraturen äußert, wie auch der Intensität und Hingabe, mit welcher sie ihre Rollen zu verkörpern weiss.
Nebst häufigen Auftritten als Konzertsängerin mit Lied, ORATORIEN und Kammermusik baut sie stetig een ihrer internationalen Opernkarriere. Sie sang ua noch vor Ende Ihres Studiums die Rolle des Cherubino in Mozarts ‘Le Nozze di Figaro “bei  Conservatorium van Amsterdam und trat als Desto in “La Clemenza di Tito” im Lucent Theater Den Haag auf (Richard Egarr Dirigent, Floris Visser Regisseur ). Gleich nach ihrem Examen war sie als “Orlando” in der gleichnamigen Oper von G.F. Händel mit dem Combattimento Consort Amsterdam unter der Leitung von Jan Willem de Vriend und der Regie von Eva Buchmann zu sehen, worüber die Presse schrieb: “Willenlos schauern Sie mit, wenn Anna Traub in fortrasenden Koloraturen sublim Verzweiflung und Wahnvorstellungen des suizidalen Orlando besingt! ”
Darauf verkörperte Anna Traub die Rolle der “Marianna” in Rossinis “Il Signor Bruschino” unter der Leitung von Richard Egarr und der Regie von Floris Visser (Vorstellungen u.a. im Concertgebouw Amsterdam und im Konzerthaus Berlin) und wurde von Publikum und Presse als  “Marchesa Clarice” in Rossinis  “La Pietra del Paragone” gefeiert (dirigiert von Ivo Meinen und unter der Regie von Laurence Dale). Über letztere schrieb de Volkskrant: “… das gibt der Altistin Anna Traub allen Raum für ihre Glanzrolle. Sie trägt die Vorstellung mit ihrer wunderschönen, dunklen Stimme und subtiler Darstellung, Unsicherheit, Trauer, Freude und Treuherzigkeit sehen lässt, womit sie den Grafen am Ende für sich gewinnt. ”
In der letzten Spielzeit gab Anna Traub ihr Rollendebüt als Carmen: “Anna Traub ist Carmen. Eine Carmen, viel mehr als das anmutige Fabriksmädchen. Traub, schon Öfter in den Niederlanden zu sehen, spielt ihre Rolle mit Tiefgang und faszinierender Subtiliät die sich auch in der grossen, oft chaotischen Arena vollständig entfaltet. (…) Eine Stimme aus Tausenden, bereit für noch Größeres. “(Operamagazine)
Ebenso wurde ihre Interpretation der Kate Julian in Brittens “Owen Wingrave” (mit dem Nieuw Ensemble unter der Leitung von Ed Spanjaard und in der Regie von Floris Visser) gelobt, mit welcher sie bereits in zwei Spielzeiten und Wegen grossem Erfolges auch kommende Saison auf den grossen Bühnen der Niederlande zu sehen sein wird.
Seit 2013/2014 ist Anna Traub Ensemble-mitglied der Nationalen Reisopera, hat dort dieses Saison bereits Carmen gesungen und wird kommenden Jahre unter anderem als Dorabella in Mozarts “Cosi fan tutte” zu sehen sein – eine Rolle, die sie bereits im Frühjahr 2014 mit viel Spielfreude, Grazie und Hingabe im Polnischen Wroclaw (Breslau) gesungen hat.

 

Geelvinck Fortepiano Festival:

Op zaterdag 23 oktober 2014 treedt Anna Traub op, samen met Richard Egarr op fortepiano in de Posthoornkerk