Ivan Sokolov – pianist

Deel dit bericht:

Was macht Professor Ivan Sokolov, wenn er nicht in seiner Geburtsstadt Moskau am dortigen Konservatorium lehrt? Der bekannte russische Komponist und Pianist interpretiert weltweit Werke moderner und klassischer Künstler sowie eigene Kompositionen.Seit 1992 ist er regelmäßig Gast in Deutschland und der Schweiz.2010 wurde sein Violinkonzert in New York uraufgeführt.

Eichner und Sokolov musizierten im Kammermusiksaal des Beethovenhauses Bonn ( 2005: das Buch der hängenden Gärten), im Rheinischen Landesmuseum Bonn (2010 Marienleben von Hindemith) sowie auf zahlreichen Festivals. In Basel sind dIe  Künstler regelmäßig zu Gast. Im September 2012 werden sie drei Konzertabende in Moskau gestalten. 2011 führten sie die Winterreise in eigener überarbeiteter Fassung auf. 

Sabine Eichner studierte Gesang in Köln und Feldkirch ( Österreich) und arbeitete von 1998 bis 2008 an der Oper Bonn. Schon immer war ihr künstlerischer Schwerpunkt das Lied. 2001 lernte sie Ivan Sokolov kennen, mit dem sie zunächst klassisches Repertoire sang, dann zunehmend moderne Musik und vor allem russische Musik.

Im Museum Geelvinck waren Eichner und Sokolov 2010 gern zu Gast.

De Geelvinck Salon van 15 januari 2012 stond in het teken van het lied. In het recital ‘Baroque meets Impressionismus’ richtte Sabine Eichner de spotlights op twee periodes van de Europese liedkunst: de Italiaanse vroeg-barok met Caccini en Vivaldi en het 20-ste eeuwse Franse impressionisme van Poulenc, Faure en Debussy. Het recital werd besloten met gedichten van Rilke, door Hindemith op muziek gezet. Sabine werd begeleid door de Russische pianist Ivan Sokolov, op virginaal in de Blauwe Kamer en op een Steinweg Nachf. vleugel 1880 in de Rembrandtzaal.

Ook in 2013 treden Sabine Eichner en Ivan Sokolov op in de Geelvinck Salon van 24 februari met een Liederprogramma: ‘Nur Schubert’.